Cornelia Funke - Reckless / Lebendige Schatten

Jacob Reckless, wohnhaft in NY und seines Zeichens erfahrener Schatzjäger in der Spiegelwelt, hat nicht mehr viel Zeit.
Seit er seinen Bruder vor  der jadenen Versteinerung retten konnte, ist sein eigenes Leben in Gefahr, als Preis für das von Will. Er hat der roten Fee den Namen ihrer dunklen Schwester verraten und nun rächt sie sich an ihm, mit einer Motte, die sich in sechs Bissen die sechs Buchstaben des Namens der dunklen Fee zurückholt. Erst verheimlicht Jacob Fuchs, was ihn dazu bringt einen nordischen Flaschengeist zu töten und einer legendären Armbrust des Hexenschlächters hinterherzujagen. Doch dann suchen sie zusammen nach etwas, das den Tod aufhält und Jacob leben lässt: Nach dieser geheimnisvollen und tödlichen Waffe, die dazu in der Lage ist, mit einem Pfeil ein ganzes Heer zu vernichten. Und Jacob ist nicht der einzige, der diese Armbrust unbedingt haben will. Aber vielleicht der einzige, der sie dringend braucht.

Im wahrsten Sinne des Wortes: Dieses Buch ist wundervoll. Und außerdem auch ziemlich überraschend.

Eigentlich wollte ich es nicht lesen, weil nämlich auf meinem Nachttisch der SuB (Stapel ungelesener Bücher) wächst und schreit, aber dann habe ich nur die ersten zwei Seiten angefangen und musste Reckless 2 weiterlesen.
Cornelia Funkes Stil ist einfach toll und fesselnd und ich finde auch die kleinen Zeichnungen im Buch richtig schön, man wird davon beim Lesen hin und wieder überrascht.

Mir gefällt vor allem an diesem Buch, wie die Märchen von dem Gebrüdern Jacob und Will Grimm - ja, die Namen der Hauptfiguren sind kein Zufall - Gestalt annehmen und zu einer großen Welt werden. In diesem Roman ist es ja besonders der Blaubart, der in die Geschichte tritt und eine Rolle spielt. Aber auch der Beruf des Schatzjägers ist etwas Besonderes - Gegenstände wie Sanduhren oder fliegende Teppiche gewinnen dadurch an Bedeutung und machen die Spiegelwelt greifbarer.
Und auch wenn ich jetzt so scharf nachdenke - ich finde da bis jetzt nichts Negatives. Ein eigener Fehler von mir war, dass ich Reckless 1 jetzt vor einer Woche bookgecrosst habe und so, was die Vorgeschichte angeht, nicht mehr auf der Höhe war.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BUCHKRITIK Blog - neue Rezensionen

26.12.2016

SKIZZEN

 

14.07.16

Raumschiff Enterprise - Episoden 9&10

 

23.06.16

George R.R. Martin - A Game of Thrones

 

24.05.16

Herbie Brennan - Das Elfenportal

NEUIGKEITEN und sowas

28.7.16

the turtle's shell

 

14.7.16

heute gab's einen ganzen lyischen Schwall:

the storm

spring

Geysir

can not be alone

the filly

Lamour

 

13.3.16

make love not war - Aufruf an ALLE

...