P.C. & Kristin Cast - House of Night / Gezeichnet

Zoey hat außerhalb von zu Hause ein perfektes Leben. Eigentlich. Dachte sie. Aber dann wird sie von einem Vampyr-Späher gezeichnet und es ist aus. Sie muss ins House of Night, sonst wird sie sterben.
Doch dort ist sie gar nicht so allein, wie sie gedacht und befürchtet hatte. Sie findet gute Freunde, wie Stevie Rae und Damien, die ebenfalls gezeichnet wurden und auch nicht mit der "Eliteherrschaft" von Aphrodite und den Töchtern der Dunkelheit einverstanden sind. Doch was sollen sie gegen die "Hexen der Hölle" tun? Langsam zeichnet sich ein Weg ab und Zoey wird klar, dass es ihre Aufgabe ist, zu tun, was getan werden muss. Und nach und nach spürt sie, dass es gar nicht so schlimm ist ein Vampyr zu sein: Im House of Night wird sie angenommen, obwohl sie anders und außergewöhnlich ist, und nicht, wie vorher, von ihrer besten Freundin hintergangen. Doch das kann ihr auch egal sein, denn Zoey lernt Erik Night kennen. Aber was war mit ihm und Aphrodite?

Auf die House of Night Bücher bin ich nur wegen einer Freundin gestoßen, weil sie die die ganze Zeit mit sich rumschlört und immer und überall liest (naja, okay, das war jetzt überzeichnet), aber zumindest hatte ich dann Interesse und habe mir mal probeweise das Erste durchgelesen. Ich finds einfach schön :)

Bisschen Fantasy, bisschen Liebe, bisschen Spannung, bisschen Familenstress - ein bunter, guter Mix. Mir gefällt es auch, dass es mehrere House of Night Bücher gibt, denn bei dieser Story kann ich mir voll gut vorstellen, dass es eine Serie ist/wird. Bei manchen Büchern wirkt das so aufgesetzt, aber hier passt das richtig gut.
Was mir auch gefällt, ist der Schreibstil der beiden Autorinnen und das liegt bestimmt daran, dass Kristin Cast P.C. Casts Tochter ist und da so ein bisschen mitreden durfte. Wieauchimmer, das Lesen fällt einem unglaublich leicht, weil es einfach angenehm humorvoll und auch teilweise sehr sakarstisch geschrieben wurde.

Der einzige Stolperstein ist für mich das Wort Vampyr - mit Ypsilon, Leuteeee!! - weil ich das einfach nicht sehen kann... Ja, ich klinge sehr pingelig, aber Vampyr! VAMPYR! das gibts einfach nicht. Ich frage mich, wie man das im Englischen schreibt. Vampyre? Und warum? Man kann doch einfach bei den alten Traditionen bleiben und es mit einem normalen I schreiben (Vampir)... Sterben tut davon doch keiner und die Geschichte wird auch nicht verdreht.

Naja, aber bis auf mein Problem mit der Orthographie hab ich an House of Night / Gezeichnet nichts auszusetzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BUCHKRITIK Blog - neue Rezensionen

26.12.2016

SKIZZEN

 

14.07.16

Raumschiff Enterprise - Episoden 9&10

 

23.06.16

George R.R. Martin - A Game of Thrones

 

24.05.16

Herbie Brennan - Das Elfenportal

NEUIGKEITEN und sowas

28.7.16

the turtle's shell

 

14.7.16

heute gab's einen ganzen lyischen Schwall:

the storm

spring

Geysir

can not be alone

the filly

Lamour

 

13.3.16

make love not war - Aufruf an ALLE

...