Andy Weir - Der Marsianer

der Marsianer // Rezension
Andy Weir - Der Marsianer

Mark Watney wird in einem Sandsturm auf dem Mars von einer Antenne geschlagen und davon geweht. Seine Crew hält ihn für tot und verlässt den Mars.

Mark Watney ist aber nicht tot. Mark Watney hat überlebt und ist nun alleine auf dem Mars, ohne jegliche Möglichkeit seine Crew oder die NASA zu kontaktieren. Er macht trotzdem weiter und hofft, dass er es schaffen kann mit der Pathfinder Sonde Kontakt zur Erde aufzunehmen - aber wie soll das gehen, wenn auf der Erde niemand darauf eingestellt ist, seine Botschaften zu empfangen?

Durch einen glücklichen Zufall sind auf einem Sattelitenbild Marks Fußspuren auf dem Mars erkennbar und die NASA versucht dem tapferen Astronauten irgendwie zu helfen, Kontakt zur Erde aufzunehmen und ihn vielleicht sogar zu retten. Doch das ist nicht unbedingt einach.

Es scheint so, als setze der rote Planet alles daran, seinen einzigen Bewohner loszuerden. Stürme, Explosionen, Probleme mit der Nahrung und dem Sauerstoff... Und Mark ist dort oben der einzige Botaniker, Elektiker, Wissenschaftler, Ingeneur und Astronaut. Hilfe? Die kommt wahrscheinlich erst in vier Jahren.

Ich liebe dieses Buch! Es ist so genial!

Andy Weir schreibt ungalublich spannend und genau so, dass man Mark Watneys Leben selbst erlebt. Und obwohl er Tonnen von Berechnungen und Fachbegriffen einfach so in den Text einbindet, bleibt die Geschichte verständlich und gut lesbar. Zu jedem Zeitpunkt ist die Handlung stringent und plausibel. Immer wenn man dachte "jetzt hat er es geschafft, jetzt kann nichts mehr schief gehen und er überlebt, bis die Rettung kommt" hat der Mars dazwischen gefunkt, sodass erneut der Kampf ums Überleben beginnen musste. Das Buch, war zwischenzeitlich, so glaube ich, an meiner Hand festgewachsen, so wie ich darin vertieft war.

Ich finde die Art, diesen Roman zu schreiben, außerdem so genial - Mark Watneys Logbuch. Schon allein die erste Zeile war perfekt gewählt: "Ich bin sowas von im Arsch." Das bringt Watneys Leben auf den Punkt.

Wer ein richtig gutes und spannendes Buch lesen will - der nehme "Der Marsianer" zur Hand. Absolut empfehlenswert. Richtig super. Spannend, fesselnd, außerirdisch.

Science Fiction ist cool. Ich liebe dieses Buch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BUCHKRITIK Blog - neue Rezensionen

26.12.2016

SKIZZEN

 

14.07.16

Raumschiff Enterprise - Episoden 9&10

 

23.06.16

George R.R. Martin - A Game of Thrones

 

24.05.16

Herbie Brennan - Das Elfenportal

NEUIGKEITEN und sowas

28.7.16

the turtle's shell

 

14.7.16

heute gab's einen ganzen lyischen Schwall:

the storm

spring

Geysir

can not be alone

the filly

Lamour

 

13.3.16

make love not war - Aufruf an ALLE

...